Cyanotypie

Die Cyanotypie ist ein altes Edeldruckverfahren, auch Eisenblaudruck genannt. 1842 von Sir John Herschel entdeckt, einem der grössten Naturwissenschaftler seiner Zeit, wurde es anfangs überwiegend verwendet,

um Blaupausen - technische Zeichnungen für Architektur, Maschinen- oder Schiffsbau - zu erstellen. 

 

Die Cyanotypie nutzt die Lichtempfindlichkeit einiger Eisensalze aus, die unter UV-Einstrahlung wasserunlösliche Kristalle bilden. Belichtet wird im Sonnenschein, entwickelt mit fliessendem Wasser, so entsteht der schöne Farbton, das "Preussisch Blau".

 

Fotogramme dieser Art ermöglichen eine überaus feine Darstellung floraler Strukturen - als Symbiose ein Geschenk aus Sonne, blauem Himmel, botanischen Schönheiten und handgeschnittenen Texten.

© 2019 all content copyright by Anna Maria Bellmann. No part of this site may be reproduced without permission.

Feine Papierobjekte \ Anna Maria Bellmann (geb. Anna Maria Huber) \ Keibichlstr. 5 \ 82541 Holzhausen am Starnberger See \ Deutschland \ Mail papierobjekte@googlemail.com
 

  • Facebook Clean
  • Twitter Clean